Aktuelles »

5. November 2014 – 09:00 |

Wie lässt sich das nachhaltige Bauen in Deutschland vorantreiben? Welche innovativen Hauskonzepte gibt es jetzt und in Zukunft? Diesen Fragen ging die Jahrestagung der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG mit zahlreichen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft in Köln nach. Die Konferenz, an der rund 600 Zuhörer – darunter Verkaufsberater sowie Vertreter von Zulieferern und Partnerunternehmen – teilnahmen, lieferte einen aktuellen Überblick über das nachhaltige Bauen in Deutschland.

Den vollständigen Artikel lesen »
Public Relations
Investor Relations
Social Media
Corporate Affairs
Corporate Publishing
Home » Archiv nach Monat

Artikel-Archiv für Juli 2014

Fertighauskonzern DFH unterstützt Johann Lafers „food@ucation“ mit 20.000 Euro

22. Juli 2014 – 12:00 | Ein Kommentar | 

Die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG unterstützt das Schulmensa-Projekt „food@ucation“ von Sternekoch Johann Lafer mit 20.000 Euro. Mitte Mai brachte der DFH-Impulsabend „Gelebte Verantwortung von Unternehmen in Rheinland-Pfalz“, bei dem Lafer „food@ucation“ regionalen Unternehmern vorstellte, bereits Eintrittsgelder in Höhe von rund 3.000 Euro ein. „Das Projekt ist uns ans Herz gewachsen, deshalb wollten wir unser Engagement ausbauen und hoffen, dass auch weitere Unternehmen unserem Beispiel folgen“, erklärt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH.

Fertighauskonzern DFH kritisiert steigende Grunderwerbsteuer

16. Juli 2014 – 18:40 |
DFH-Thomas-Sapper-CEO-Foto-DFH

Schon lange gehört ein einheitlicher Steuersatz der Grunderwerbsteuer von 3,5 Prozent in Deutschland der Vergangenheit an. Die Nebenkosten für den Erwerb von Grundstücken steigen in einigen Bundesländern seit Jahren. Anfang 2014 haben vier Bundesländer erneut die Grunderwerbssteuer erhöht. Spitzenreiter ist Schleswig-Holstein mit 6,5 Prozent. Hessen und das Saarland wollen jetzt nachziehen. „Es ist nicht sinnvoll, wenn der Staat die Bürger einerseits zur privaten Altersvorsorge aufruft, die Bundesländer aber andererseits den Erwerb von Wohneigentum stetig steuerlich verteuern“, sagt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender des Fertighaus-Marktführers DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.